flemisch optik

conny flemisch gmbh

kunaustraße 11

22393 hamburg

 

tel. 040 - 601 85 40

fax 040 - 601 04 01

 

info@flemisch-optik.de

 

öffnungszeiten:

mo-fr......9.00 - 18.00 

sa..........9.00 - 13.00 

 

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung:

Cornelia Flemisch

USt-IdNr. gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE813420239

Amtsgericht Hamburg HRB 83388 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß 

§ 6 MDStV: 

Cornelia Flemisch

 

Zuständige Kammer:

Handwerkskammer Hamburg

www.hwk-hamburg.de


Die Fotos stammen teilweise aus eigenem Bestand, wurden uns von Herstellern zur Verfügung gestellt und viele wurden von Annette Wiechmann aufgenommen www.foto-annettewiechmann.de .

 

Handwerksordnung

Disclaimer

 

Haftung für Inhalte

Als Betreiber der Seiten sind wir gemäß § 6 Abs.1 MDStV und § 8 Abs.1 TDG für eigene Inhalte nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Die Inhalte der Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Haftung übernehmen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist der jeweilige Anbieter verantwortlich. Die Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Eine permanente Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir diese Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die Veröffentlichungen auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Verfassers. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Quelle: Disclaimer von eRecht24 - Portal zum Internetrecht

 

Allgemeine Verkaufs-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

§1 Geltungsbereich

1. Alle Leistungen, Lieferungen und Angebote der Firma Conny Flemisch GmbH (nachfolgend CF genannt) erfolgen ausschließlich aufgrund der nachfolgenden Geschäftsbedingungen.

2. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie von CF schriftlich bestätigt werden. Gleiches gilt für mündliche Nebenabreden.

§2 Angebot und Vertragsabschluß

1. Alle Angebote der CF sind freibleibend und unverbindlich. Alle Aufträge, auch wenn sie von Vertretern der CF entgegengenommen werden, werden erst nach schriftlicher Bestätigung b.z.w. Auslieferung der bestellten Ware verbindlich. Gleiches gilt für Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabreden. Vertraglich vereinbart ist der Inhalt der Auftragsbestätigung.

2. Abbildungen, Zeichnungen, Gewichte, Maße oder sonstige Leistungsdaten sind nur verbindlich, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wird. Alle Leistungsdaten sind bestmöglich angegeben. Im Interesse der technischen Weiterentwicklung sind diese Angaben jedoch unverbindlich. Kleine Abweichungen, wie sie durch Zulieferanten veranlaßt werden, bleiben vorbehalten.

§3 Lieferzeiten

1. Bestätigte Aufträge und Liefertermine gelten in allen Fällen vorbehaltlich der Lieferungsmöglichkeiten der CF. Die von CF genannten Termine und Fristen sind unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart wurde.

2. Liefer- und Leistungsverzögerungen, auch Herstellerverzögerungen, aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund von Ereignissen, die der CF die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen, hat CF, auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen, nicht zu vertreten. Hierzu gehören auch nachträglich eingetretene Materialbeschaffungsschwierigkeiten, Betriebsstörungen, Aussperrung, Streik, behördliche Anordnungen, Personalmangel usw., auch wenn sie beim Lieferanten der CF oder deren Unterlieferanten eintreten. Sie berechtigen die CF, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teiles ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Schadensersatzansprüche, gleich welcher Art, sind ausgeschlossen, sofern nicht die Unmöglichkeit der Lieferung oder Leistung auf vorsätzliche oder grob fahrlässige Vertragsverletzung der CF zurückzuführen sind. 

§4 Versandart und Gefahrenübergang

1. Der Versand erfolgt ausschließlich als versichertes Paket über die Deutsche Post. Mehrkosten für eine vom Auftraggeber gewünschte besondere Versandart gehen zu Lasten des Auftraggebers. Auf Wunsch versendet  die CF auch als Brief oder Päckchen

auf Risiko des Auftraggebers. Die Verpackung wird sachgemäß vorgenommen. Für Bruch, Frostschäden usw. wird keine Gewähr übernommen. Die Gefahr geht auf den Auftraggeber in dem Zeitpunkt über, in dem die Ware das Lager verlassen hat oder die CF dem Auftraggeber den Versand der Ware mitgeteilt hat.

§5 Preise

1. Die CF berechnet die am Tage der erstellten Auftragsbestätigung gültigen Preise grundsätzlich in Euro, sofern im Vertrag nichts abweichendes vereinbart wird.

2. Preisänderungen aufgrund von Preiserhöhungen oder Produktänderungen behält sich die CF ausdrücklich vor.

3. Bei Versand erhöhen sich die Preise um die jeweils vereinbarten Versandkosten. (Standardmäßig versichertes Packet Deutsche Post 7.00 Eur)

§6 Zahlungen und Zahlungsbedingungen

1. Bei Versand erfolgt die Bezahlung grundsätzlich per Vorkasse durch Überweisung. 

§7 Gewährleistung

1. Ansprüche wegen fehlender oder unvollständiger Lieferungen erkennt CF nur an, wenn die Beanstandungen innerhalb von 8 Tagen nach Empfang der Ware schriftlich mitgeteilt werden. Die Mängel sind genau zu beschreiben. Gegebenenfalls ist die Mängelanzeige durch Beweisdokumente zu belegen. Erhebt der Käufer berechtigt Mängelansprüche, so gewährt die CF nach Ihrer Wahl Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Gutschrift. Weitergehende Mängelansprüche bestehen nicht. 

2. Von Garantie ausgeschlossen sind Teile, die natürlichem Verschleiß unterliegen oder deren Schäden auf Fahrlässigkeit und/oder unsachgemäße Behandlung zurückzuführen sind. Jeglicher Garantieanspruch erlischt, wenn der Gegenstand von fremder Stelle oder durch An- oder Ausbau von Teilen fremder Herkunft verändert wird oder wurde.

§8 Warenrücknahme

1. Ein Rücktritt vom Kauf per Versand ist innerhalb 14 Tagen möglich, vorausgesetzt, die Ware wird einwandfrei und in Originalverpackung  zugegeben. Kann der Käufer die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Käufer die Wertersatzpflicht vermeiden, indem er die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Ausgeschlossen hiervon sind angefertigte Artikel ( z.B. nach Kundendaten gefertigte Brillengläser usw.). Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie diesen Paragraphen an.

Der Warenwert wird erstattet.

2. Der Vertragspartner trägt die Gefahr bis zum Eingang der Ware bei der CF.

3. Artikel der Warengruppen Kontaktlinsen, Kontaktlinsenzubehör und Pflegemittel für Kontaktlinsen sind von Rücknahme oder Umtausch ausgeschlossen.

4.Die Kosten für die Rücksendung trägt der Käufer. Unfrei zurückgeschickte Ware wird nicht angenommen.

§ 9 Schlussbestimmungen

1. Für diese Geschäftsbeziehungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen der CF und dem Auftraggeber gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

2. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Hamburg.

3. Erfüllungsort ist der Sitz der CF.

4. Sollte eine der Bestimmungen in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam werden oder sein, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen sollen dann durch eine Regelung ersetzt werden, die das wirtschaftlich gewollte in rechtlich zulässiger Weise regeln.